Die Schlierbacher zeigen großes Interesse an der Arbeit ihrer politischen Vertreter. Zum gemeinsamen Ortsrundgang der Landtagsabgeordneten Sarah Schweizer und dem Bundestagsabgeordneten Hermann Färber mit der CDU-Schlierbach waren zahlreiche Bürger, darunter auch Jugendliche, sowie Schlierbachs früherer Bürgermeister Paul Schmid und Pfarrer Georg Steffens dabei.

Schlierbacher CDU-Gemeinderäte Mario De Rosa, Marco Emmert und Marco Höfle führte die Gruppe zu aktuellen kommunalpolitischen Vorhaben der Gemeinde. Zunächst besichtigte man Gebäude, die im Zuge der Ortskernsanierung erneuert werden. Dann ging’s am Bach entlang, wo die Flächen „Schlierbach blüht auf“ angeschaut wurden. Die Erweiterung der Seniorenwohnanlage „Rose“ sowie die Begutachtung von Sportgeräten für Erwachsene standen ebenfalls auf dem Programm des Rundgangs, der am Sportplatz, der aktuell saniert wird, endete.

Dort zeigte sich Sarah Schweizer vom Umfang der Baumaßnahme beeindruckt und bewertete es positiv, dass sich die Gemeinde wegen der Mikroplastikpartikel gegen einen Kunstrasen ausgesprochen hatte und dafür nun auf einen innovativen Belag aus Kork setzt. Das Land bezuschusst die Sportplatzsanierung mit 50 Prozent der Baukosten. Hier werde, so Schweizer, ein wichtiges Sportangebot auch für die Jugend in der Gemeinde geschaffen. Insgesamt sehen Schweizer und Färber die Entwicklungen in Schlierbach sehr positiv.

Anschließend nutzten die Bürger die Gelegenheit und diskutierten mit den beiden Parlamentariern aktuelle Themen der Landes- und Bundespolitik im Tennisheim.

« Verabschiedung des Haushaltes 2021 der Gemeinde Schlierbach: Alle Anträge der CDU-Gemeinderatsfraktion zu den Haushaltsberatungen fanden Zustimmung Hermann Färber besucht Schlierbach am 01.09.2021 »